Drucken
PDF
Mai
25

Information gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung für meldepflichtige Personen

Vorbemerkung
Wer eine Wohnung bezieht, ist grundsätzlich verpflichtet, sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden (§ 17 Absatz 1 Bundesmeldegesetz - BMG) und die zur ordnungsgemäßen Führung des Melderegisters erforderlichen Auskünfte zu geben (§ 25 Nummer 1 BMG). Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug abzumelden (§ 17 Absatz 2 BMG) und die zur ordnungsgemäßen Führung des Melderegisters erforderlichen Auskünfte zu geben (§ 25 Nummer 1 BMG). Wer Einzugsmeldungen nicht, nicht richtig oder verspätet abgibt, sich nicht oder verspätet abmeldet oder eine Mitwirkungspflicht verletzt, handelt ordnungswidrig und kann mit einer Geldbuße bis zu 1.000 Euro belegt werden.

Drucken
PDF
Mai
07

Ist ihr Ausweis bzw. Reisepass noch gültig?

Urlaubszeit - Reisezeit! Haben Sie in der letzten Zeit einmal die Gültigkeitsdauer Ihres Personalausweises oder Reisepasses überprüft?

Das Einwohnermeldeamt im Bürgerbüro Geisa weist die Bürgerinnen und Bürger des Verwaltungsbereiches aus gegebenen Anlass darauf hin, rechtzeitig vor dem Urlaub die Ausweisdokumente auf die Gültigkeit hin zu kontrollieren, um unnötige Kosten für Express bzw. vorläufige Ausweispapiere zu vermeiden.

Drucken
PDF
Jan
29

Video zur 1200-Jahrfeier jetzt bestellen

Ab sofort nimmt die Stadtverwaltung Geisa per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel. 690 Bestellungen für den Videofilm zur Jahrfeier entgegen, der im Februar fertiggestellt sein wird. Der Film ist auf 2 Blu-ray Disc in Full HD Qualität gebrannt und kostet 15 Euro.

Drucken
PDF
Aug
28

Rückschau auf die 1200-Jahrfeier

jahrfeier foasenacht

Mit vielen Einwohnern und Gästen wurde in der Festwoche der närrische Geißenreiter eingeweiht, die Stadtkapelle spielte zur Umrahmung und anschließend gab es im vollbesetzten Saal des Kulturhauses interessante Vorträge mit historischen Bildpräsentationen zur Geschichte der Geisaer Foasenacht von Wilhelm Ritz, Jürgen Coburger, Karl Josef Schürmann und Peter Kling.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.