Drucken
PDF
Feb
13

Winterdienst 2016/2017

Bei Schneefall und Glätte räumt der Städtische Bauhof der Stadt Geisa öffentliche Straßen, Gehwege, Treppenanlagen, Fahrradwege und Plätze. Um einen verkehrssicheren Zustand auf den Fahrbahnen rechtzeitig bis zum Beginn des Berufsverkehr zu gewährleisten, beginnen die Arbeiten je nach Wetterlage schon in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden.

Der Winterdienst arbeitet dabei in drei Dringlichkeitsstufen:

In der Dringlichkeitsstufe I werden zunächst alle Ortsdurchfahrten von Bundes-, Land,- und Kreisstraßen mit gefährlichen Stellen wie Gefällstrecken, scharfen Kurven und Brücken geräumt und gestreut. In diese Kategorie fallen außerdem Straßen mit hoher Verkehrsbelastung. In dieser Dringlichkeitsstufe kommt aus Sicherheitsgründen Streusalz zum Einsatz.

In der Dringlichkeitsstufe II werden die Straßen geräumt und gestreut, die aus Wohngebieten und Industriegebieten zu den Hauptstraßen führen, sowie die Straßen mit öffentlichem Personennahverkehr. Diese Straßen werden vorwiegend mit abstumpfenden Mitteln wie Salz/Splitt-Gemisch bestreut.

Die Dringlichkeitsstufe III umfasst Wohnstraßen (Anliegerstraßen), Straßen in Tempo-30-Zonen und verkehrsberuhigten Gebieten. Diese Straßen werden in der Regel nur bei
Schneehöhen über 8-10 Zentimeter geräumt und auch nur dann, wenn die Dringlichkeitsstufen I und II abgearbeitet sind. Diese Straßen vorwiegend nur geräumt aber nicht bestreut.

Dringlichkeitsstufe I:

Straßen:
    Ortsdurchfahrten von Bundesstraßen (B 278), Landesstraßen (L 1026, L 2603), Kreisstraßen (K 93 Wiesenfeld, K 99 Otzbach/Geblar, K 501 Borsch, K 95 Spahl, K 94A Reinhards, K 94 Ketten, K 94 Walkes, K 94 und K 94B Apfelbach) und deren Kreuzungen und Einmündungen, Ortsverbindungsstraße von Apfelbach bis Gemarkung Motzlar  (ehemalige K  94B)
-    Busbahnhof Geisa, Zufahrt und Wendehammer Rhön-Ulstertal-Schule
-    Zufahrt Tankstelle
-    Werner-Deschauer-Str., Ath.-Kircher-Str., Alleestr.
-    Feuerwehrausfahrt im Unterstütz
-    OT Borsch: Ortseinfahrt Geisaer Str., Am Dorfbach Bushaltestelle, Im Zipfel, Ulstermühle , Sportplatz auf die B278.
•    Gehwege: Geisa Marktplatz, Kirchplatz, Ärztehaus, Ulsterbrücke, Ulstersteg,  Brücke Wiesenfelder Straße, Verkehrsinseln vor Wartehäuschen am Busbahnhof in Geisa, Bushaltestellen im Stadtgebiet Geisa und in den Ortsteilen Borsch, Bremen, Otzbach, Geblar, Wiesenfeld, Geismar, Spahl, Ketten, Walkes, Apfelbach, Reinhards
•    Treppen: Pfortentreppe, Ärztehaus, Treppe Feuerwehr Geisa

Dringlichkeitsstufe II:

•    Straßen:
-    Wohngebiet Adalbert-Geheeb-Str., Stadtblick
-    Schlossplatz
-    Eisfeld, Wohngebiet an der Geis, Schulstraße
-    Röderweg, Straße des Friedens
-    Kulturhausplatz
-    Schleidsbergweg
-    In der Aue
-    Wohngebiet An der Geis von Kreuzung L 1026 Eisfeld bis Wiesenfelder Straße L 2603
-    Industriegebiet Geisa/Borsch und Industriegebiet- Mitte
-    alle innerörtlichen Hauptverkehrsstraßen, die in der Dringlichkeitsstufe I nicht aufgeführt sind
-    Ortsverbindungsstraße von Geismar bis an Gemarkungsgrenze Setzelbach

•    Gehwege:
alle Gehwege, die in der Dringlichkeitsstufe I nicht aufgeführt sind

•    Treppen:
alle Treppen, die in der Dringlichkeitsstufe I nicht aufgeführt sind

Dringlichkeitsstufe III:

Eingeschränkter Winterdienst

•     Straßen
•    alle innerörtlichen Anliegerstraßen und Sackgassen mit Wendemöglichkeit und einer lichten Durchfahrtsbreite von mindestens 3,0 m
•    Rad-Gehwege im Außenbereich:
-    Geisa Ortsausgang Nord bis zur Gemarkungsgrenze Buttlar
-    Geisa Ortsausgang Süd vom Baumrasen bis Gemarkungsgrenze Schleid
-   Otzbach von Gemarkungsgrenze Buttlar bis zur Gemarkungsgrenze Oechsen
•    Ausgewiesene Winterwanderwege:
-    Radgehwege von Geisa bis Gemarkungsgrenze Buttlar
-    Radgehweg vom Kulturhausplatz bis Schleider Straße
-    Borsch Einfahrt Kalkschotterwerk über Buttlarer Straße nach Geisa
-    Borsch Einfahrt Kalkschotterwerk über den Rasdorfer Berg zum Point Alpha
-    Mustergrenze zum Weg der Hoffnung nach Wiesenfeld, am Friedhof Wiesenfeld vorbei, über den Bachweg nach Geisa


Kein Winterdienst:

•    Ortsverbindungsstraße von L 1026 bis Gemarkung Buttlar (Borbels)
•    Ortsverbindungsstraße von Walkes bis Gemarkung Habel
•    Anliegerstraßen und Sackgassen ohne Wendemöglichkeit und Straßen, für die in der Breite eine gefahrlose Befahrung von Winterdienstfahrzeugen nicht gegeben ist
•    Wald- und Landwirtschaftswege ohne besondere öffentliche Verkehrsbedeutung