Drucken
PDF
Okt
23

Neuer Revierförster

 Rathaus Förster

von links: Revierförster Sven Roos, Bürgermeister Martin Henkel, Revierförster Matthias Schorr

Am 17. Oktober stellte sich der neue Revierförster Sven Roos bei Bürgermeister Martin Henkel im Geisaer Rathaus vor. Roos hat das Revier von Gerhard Pagel übernommen, der aus gesundheitlichen Gründen aus dem Revierdienst ausgeschieden ist.

Sven Roos ist ab sofort verantwortlich für das Revier Rockenstuhl mit den Geisaer Ortsteilen Geismar, Spahl, Reinhards, Ketten, Apfelbach und Walkes sowie für die Einheitsgemeinde Schleid. Revierförster Roos ist erreichbar unter Tel. 0172/3480235, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Das für das Geisaer Amt zuständige Thüringer Forstamt Bad Salzungen gliedert sich insgesamt in 13 Reviere mit einer durchschnittlichen Größe von 1.500 Hektar. Die Aufgaben im Landeswald werden dabei von den jeweiligen Revierförstern, drei Forstwirtschaftsmeistern und 27 Waldarbeitern realisiert. Die Beratung und Betreuung des nichtstaatlichen Waldbesitzes erfolgt im Rahmen des Gemeinschaftsforstamtes ebenfalls über das Forstamt bzw. die zuständigen Revierleiter. Für den Privat- und Kommunalwald wird neben der forstfachlichen Anleitung  vor Ort die Beantragung von Fördermitteln schwerpunktmäßig für Wegebau, Erstaufforstungen, waldbauliche Arbeiten und Forsteinrichtung empfohlen sowie die sachgemäße Verwendung der Gelder kontrolliert.

An dem Beratungsgespräch des Bürgermeisters mit dem neuen Revierförster Sven Roos nahm auch der Revierförster Matthias Schorr teil, der für die anderen Stadtteile der Einheitsgemeinde Geisa sowie für Gerstengrund zuständig ist. Auch er steht für weitere Informationen gerne als Ansprechpartner bereit unter Tel. 0172/3480236, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .