Drucken
PDF
Aug
20

Das war der MDR Sommernachtsball in Geisa

zu gz10 Ballzauber

Der bis dahin streng geheime Überraschungseffekt für den Ballzauber wurde mit stürmischem Applaus belohnt (Foto: Oskar Simon)

zu gz10 Sandmalerin

Katrin Weißensee malte mit ihren Händen aus Sand dieses schöne Bild vom Sommernachtsball (Foto: Oskar Simon)

 Publikum

Viele Besucher aus Thüringen, Hessen und Bayern kamen zum Sommernachtsball nach Geisa

gz10 Blick auf Ulsteraue

Den herrlichen Blick von der Stadtmauer aus auf das Veranstaltungsgelände in der Ulsteraue fotografierte Oskar Simon für uns

zu gz10 Morgenhahn

Preisübergabe zum Sommernachtsball: bei dem Spiel MDR Morgenhahn gewann das gemeinschaftliche Team der Blauen Funken und des Rhönklubzweigvereins 500 Euro (Foto: Oskar Simon)

Beim MDR THÜRINGEN Sommernachtsball wurden neben den Live-Schalten auch das aktuelle Thüringen-Wetter live von der Tanzfläche aus Geisa moderiert.

Spannende Tricks zeigte Dennis Schleussner, Wettkönig bei Wetten Dass..?!, mehrfacher Deutsche Meister und Weltmeister des Yo-Yo’s. So zog er vom gedeckten Tisch mit dem Yo-Yo die Tischdecke herunter, ohne dass das Geschirr herunterfiel. Und die Sandmalerin Katrin Weißensee verblüffte mit einer Kunst, die nur ganz wenige Menschen auf der Welt beherrschen. Ihre Sandkunst wird – als es rundherum schon dunkel war - auf der großen LED-Wand übertragen. Das Publikum schaute ihr beeindruckt zu, wie sie mit ihren Händen aus Sand wundervolle Bilder zauberte.

Showteil der Gastgeber

Ein besonderer Höhepunkt ist der „Ballzauber“, eine „zauberhafte Idee“ des jeweiligen Gastgeberortes. Die Idee stellte Matthias Bott aus Geisa vor, gekleidet in seine Uniform des Nachtwächters. Er konnte darüber berichten – wie einst vor über 500 Jahren wilde Bauernhorden aus Richtung Tann in Geisa einfielen. Und an diesem Abend – zum Sommernachtsball – sollte dies wieder geschehen. Aber es fanden sich während des Abends genügend Freiwillige, um die Stadt Geisa zu verteidigen. Die Männer des „Gentlemen Bart Clubs“ und des Fanfarenzuges Blaue Funken wirkten bei dieser Show mit. Ein prachtvolles Bild war es, von der Ulsteraue aus anzusehen, wie die mit strahlendem Licht angeleuchteten Blauen Funken vor der Stadtmauer standen und musizierten. Als die Schüsse aus den echten Kanonen abgefeuert wurden, sprühten die Funken heraus.

Antrag auf Eingemeindung nach Geisa

Dennis Reum konnte im Namen der Tanner Bürgerschaft aufklären, dass es nicht um einen Überfall auf Geisa ging, sondern dass die Tanner einen Antrag auf Eingemeindung nach Geisa vorbringen wollten, weil Geisa ein überragendes wirtschaftliches Zentrum sei. Darauf zeigt sich Bürgermeister Martin Henkel wahrhaft großzügig und sein Volk stimmte unter großem Beifall der Eingemeindung von Tann zu. Der bis dahin streng geheime Gag für den Ballzauber wurde mit stürmischem Applaus belohnt.

Viele Helfer und Akteure beim Sommernachtsball

Solch ein beeindruckendes Fest wie den Sommernachtsball kann eine Stadt nur organisieren, wenn sie von vielen Helfern und Akteuren tatkräftig unterstützt wird. Deshalb geht von dieser Stelle aus ein großes Dankeschön an:
-    Bauhof, Tourismusbüro und Bürgerbüro der Stadtverwaltung Geisa
-    Freiwillige Feuerwehr Geisa und Ortsfeuerwehren
-    PS Secure Kirchheim
-    DRK Ortsgruppe Geisa und DRK Bad Salzungen
-    Gärtnerei Schüler aus Geisa
-    Firma STILL aus Geisa
-    Morgenhahn-Team von MDR Radio Thüringen (für die Radiowerbung)
-    Südthüringer Zeitung, besonders Stefan Sachs, für die hervorragende Unterstützung bei
     der Bewerbung der Veranstaltung
-    Matthias Bott aus Geisa
-    Blaue Funken Geisa e.V. Geisa
-    Dermbacher Schützengesellschaft 1885 e.V.
-    Gentlemens Bartclub Geisa
-    Sascha Drewes Geisa
-    Peter Möller vom Reit-und Fahrverein Geisa
-    Ferdinand Kött aus Spahl
-    Stefan Grosch aus Bremen
-    an alle weiteren Helfer
-    und natürlich an das MDR THÜRINGEN für die überregionale Werbung für die Stadt Geisa
     und die Thüringer Rhön

Ein herzliches Danke an alle Gaststätten und Gastgeber, Fotografen und dem tollen Publikum!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.