Drucken
PDF
Dez
22

Ein eigener Bus für den Kindergarten „St. Michael“

Elektrobus KIGA Geismar

Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens Geismar im Beisein von (hintere Reihe, v.l.n.r.): Ortsteilbürgermeister Jürgen Dücker, Kindergartenleiterin Michaela Nimmich, Stephan Wehner, Matthias Kehr und Franziska Rodeck (VR-Bank NordRhön eG) sowie Pfarrer Jürgen Kämpf (Foto: Stefan Sachs)

Wenn im Geismarer Kindergarten „St. Michael“ Gruppenspaziergänge anstanden, war das für die jüngsten Kinder, die noch nicht so laufsicher sind, nicht immer leicht.

Die Kindergärten aus dem Geschäftsgebiet der VR-Bank NordRhön konnten sich bei einer Sonderverlosung für einen der drei von der Bankgenossenschaft zur Verfügung gestellten VR mobil Kinderbusse im Wert von je 5000 Euro bewerben. Der Geismarer Kindergarten „St. Michael“, der sich in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde befindet und den momentan 63 Kinder besuchen, bewarb sich. Dann kam der Brief aus Hünfeld, dass die Geismarer unter den Gewinnern sind „Die Freude ist groß, dass es geklappt hat. Das ist ein Weihnachtssegen für uns“, sagt Michaela Nimmich, Leiterin des Geismarer Kindergartens. Als das Fahrzeug angeliefert wurde, haben die Kinder gleich Probe gesessen. Manch einer wollte gar nicht mehr aussteigen. Die anderen beiden Mobile gewannen die Kindergärten in Haunetal und Hohenroda-Mansbach. Der Kinderbus mit Elektromotor ist im Mini-Format den einstigen Filialbussen nachempfunden, mit denen die VR-Bank bis vor ein paar Jahren Orte anfuhr, in denen sie keine festen Filialen hatte.

VR-Bank spendet für gemeinnützige Zwecke

Das Elektromobil wurde aus dem Reinertrag des VR-Gewinnsparvereins finanziert, ist von Matthias Kehr, Kundenbetreuer in der Geisaer Filiale der VR-Bank NordRhön, zu erfahren. Beim Gewinnsparen erwerben Kunden der Bank Lose für einen monatlichen Beitrag von 5 Euro. Ein Teil davon kommt gemeinnützigen Zwecken zugute. „Rund 300 Vereine aus unserem gesamten Geschäftsgebiet erhalten hieraus Zuwendungen“, berichtet Kehr. Zudem gibt es einmal pro Jahr eine Sonderverlosung – diesmal die drei Kinderbusse. Zusätzlich stellt die VR-Bank rund 125 000 Euro pro Jahr für weitere gemeinnützige Zwecke in ihrem Geschäftsgebiet zur Verfügung und fördert außerdem im Rahmen des Crowdfundings „Viele schaffen mehr“ Spendenprojekte in der Region, berichtet Kehr.

Stefan Sachs

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.