Drucken
PDF
Okt
01

Fotoausstellung über die Grenze

Am 2. Oktober 2019 wurde in der ANNELIESE DESCHAUER GALERIE eine neue Fotoausstellung eröffnet, die bis 8. November 2019 dort zu besichtigen ist.

Im Erdgeschoss ist eine Kunstsammlung mit Werken von Künstlern wie Gabriele Münter, Marc Chagall oder Salvador Dalí zu sehen. Die Ausstellung im Obergeschoss gewährt Einblicke in ausgewählte Geisaer Lebensgeschichten. Im Stadtmuseum erhalten Sie Informationen zur Stadtgeschichte und Stadtentwicklung. Zahlreiche Funde aus der Ur- und Frühgeschichte, der Zeit der Kelten finden sich in der Ausstellung. Ein besonderes Ausstellungsstück ist die Replik der keltischen Schnabelkanne aus der Borscher Aue des Instituts für Ur- und Frühgeschichte der Universität Jena. 

Der Förderverein Kunst, Kultur und Wissenschaft Geisa e. V. organisiert regelmäßige Ausstellungen in der ANNELIESE DESCHAUER GALERIE. Die neue Fotoausstellung, die am 2. Oktober eröffnet wurde, trägt den Titel: "Rechts und links des Kolonnenweges. 30 Jahre danach." Die Sonderausstellung über Verfall und Vergangenheit des so "sicheren" ehemaligen DDR-Grenzsystems zeigt bis 8. November 2019 künstlerische Impressionen von der Veränderung und Rückeroberung der Natur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.