Drucken
PDF
Nov
11

Richtfest für Anbau der Grundschule

Richtfest Grundschule

Zum Richtfest auf das Dach gestiegen (von links): Mario Nothe, Jens Schneider, Christine Meißner, Andreas Berk, Martin Henkel, Susann Schildbach, Udo Schilling, Manfred Grob und Steffen Wendler

Bei herbstlichem Sonnenschein hatten sich zahlreiche Gäste am 23. Oktober zum Richtfest für den Anbau zur Erweiterung der Grundschule versammelt. 4,1 Millionen Euro werden in die Sanierung und den Anbau der Grundschule investiert.

Bürgermeister Martin Henkel begrüßte die Anwesenden, darunter Schulleiter Andreas Berk mit Lehrerinnen, Hortnerinnen und Schülern, den Ersten Beigeordneten des Landratsamtes Wartburgkreis, Udo Schilling, den Landtagsabgeordneten Manfred Grob, Dr. Christine Meißner von der DSK Weimar, Architektin Susann Schildbach vom Planungsbüro Kraus GbR Dermbach, Mario Nothe vom Statikbüro Trabert Geisa, Geschäftsführer Jens Schneider von der Baugesellschaft Ulstertal Geisa und Bauamtsleiter Steffen Wendler.

Sanierung und Erweiterung

Die Kinder der Klassen 1 bis 4 aus Geisa, Bremen, Otzbach und Geblar haben Grund sich zu freuen. Im Rahmen der Innerstädtischen Entwicklungsmaßnahme Schulstraße 2 bis 4 wird die Grundschule in der denkmalgeschützten Altstadt von Geisa saniert und erweitert, so Bürgermeister Martin Henkel. Er berichtete, dass entgegen dem Trend in anderen Regionen die Einwohnerzahl in Geisa weiter steigend ist, also es auch mehr Kinder gibt. Während die meisten Familien im Wartburgkreis statistisch nur 1,5 Kinder haben, sind es in Geisa meistens zwei und mehr Kinder – der Bürgermeister ist dabei mit gutem Beispiel vorangegangen. Die seit über 10 Jahren positive demografische Entwicklung in Geisa zeigt, dass die Stadt die richtigen Entscheidungen getroffen hat, damit sich Familien hier wohl fühlen, so der Bürgermeister. Die kinderfreundliche Grundstimmung und die sehr gute wirtschaftliche Entwicklung in Geisa tragen dazu bei, dass sich Familien bewusst für Geisa als Wohnort und für mehrere Kinder entscheiden.“

Sanierung des Schulgebäudes

Im Geisaer Amt gibt es drei Grundschulen, die sich in Geisa, Geismar und Buttlar befinden. Die Schulen in Geismar und Buttlar sind einzügige Grundschulen und allesamt an ihrer Kapazitätsobergrenze. Die Schülerzahlen in Geisa haben sich von rund 90 auf nun 140 Kinder erhöht. Damit wird es erforderlich, dass die Geisaer Grundschule zweizügig betrieben wird. Auch die aktuellen Geburtenzahlen betätigen, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetzt. „Darum ist es erforderlich, die Grundschule um Klassenräume, Horträume, Essensraum und einen multifunktionalen Sport- und Begegnungsraum zu erweitern. Hierzu hatte die Stadt Geisa bereits zwei nebenstehende Grundstücke erworben. Im Zuge der Maßnahme erfolgt auch die Sanierung des bestehenden Schulgebäudes.

Investitionszuschüsse

Insgesamt wird die Maßnahme mit Baukosten von 4,1 Mio. Euro eine der aufwendigsten Baumaßnahmen der Stadt Geisa innerhalb der letzten 30 Jahre. Die Finanzierung erfolgt durch Investitionszuschüsse aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von 3,279 Mio. Euro und einem Finanzierungsanteil des Wartburgkreises von 800 Tausend Euro. Die Stadt Geisa beteiligt sich mit dem Ankauf von zwei Grundstücken für den Erweiterungsbau, den Kosten für die erfolgten Vorplanungen und des europaweiten Architektenwettbewerbs sowie mit der organisatorischen, förderrechtlichen und baulichen Umsetzung der Maßnahme.
Geisas Bürgermeister Martin Henkel dankte zum Richtfest allen Beteiligten, die das Vorhaben möglich gemacht haben und für die gute Zusammenarbeit der Unternehmen und Behörden.
Die Zimmerer der Firma Pampelbau Zwickau brachten das Richtbäumchen auf das Dach und alle Anwesenden sangen zum Abschluss gemeinsam das Lied „Großer Gott wir loben dich“.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.