Drucken
PDF
Mär
16

Jugendliche referierten über bedeutenden Geisaer Apotheker und Moosforscher

zu gz10 Moosforscher

In einer kurzweiligen Präsentation präsentierten die Jugendlichen ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse über Adalbert Geheeb (Foto: Förderverein)

Am 14. Februar erweiterte der Förderverein Kunst, Kultur und Wissenschaft e.V. in den Kreativräumen der ANNELIESE DESCHAUER Galerie sein Kulturangebot um einen neuen Vortrag und konnte auch zum ersten Mal Jugendlichen ein Forum für ihre Präsentationen bieten.

„Adalbert Geheeb – regional unbedeutender Apotheker oder weltweit etablierter Botaniker?“ – dieser Forscherfrage gingen die Jugendlichen nach.
Jugendliche Abiturienten der Sekundarstufe II des Johann-Gottfried-Seume Gymnasiums Vacha, die auf den Spuren der Geschichte waren und sich in ihrer Seminarfacharbeit dem Forscher Adalbert Geheeb widmeten.
Durch zahlreiche Quellen im Senckenberg Museum Frankfurt, in Darmstadt und Jena erkannten die Drei, dass hinter Adalbert Geheeb sehr viel mehr steckte, als ihnen bisher bekannt war.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.