Drucken
PDF
Jun
22

Bernadett Hosenfeld als CDU Bürgermeisterkandidatin aufgestellt

Bürgermeisterkandidatin Schleid

Bernadett Hosenfeld (links) wurde einstimmig zur CDU-Kandidatin für die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Schleid am 26. Juli 2020 gewählt, Mitte Adalbert Schuchert, rechts CDU-Mitglied Martin Schuchert

Zur Wahl einer Kandidatin für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Schleid traf sich der CDU-Ortsverband Schleid vergangene Woche in der Gemeindeverwaltung in Schleid.

Vorsitzender Adalbert Schuchert begrüßte die Mitglieder und freute sich, dass man mit Bernadett Hosenfeld aus Zitters eine sehr geeignete Kandidatin für die Wahl des ehrenamtlichen Bürgermeisters am 26. Juli 2020 gefunden habe. Die Kandidatin ist Jahrgang 1976 und stammt aus Geisa. Nach dem Realschulabschluss an der Regelschule in Geisa besuchte sie die Höhere Handelsschule in Hünfeld. Im Anschluss absolvierte sie in der Filzfabrik in Fulda eine Ausbildung zur Bürokauffrau. Seit 1999 arbeitet Bernadett Hosenfeld bei Technolit GmbH in Großenlüder. Inzwischen ist die Mutter zweier Töchter im Fuhrparkmanagement des Unternehmens beschäftigt.
Die Vereinsarbeit ist der Bürgermeisterkandidatin sehr wichtig. So war sie viele Jahre im Karnevalsverein, in der Feuerwehr und im Obst- und Gartenverein engagiert. Ihre große Leidenschaft, das Akkordeon-Spielen beim Shanty–Chor in Hainzell, ihrem jahrelangen Wohnort, übt sie bis heute in ihrer Freizeit aus. 2015 kehrte Bernadett Hosenfeld wieder in das Geisaer Land zurück und wohnt seitdem in Zitters. 2016 bekam sie als Mitglied des Dorfbeirates erste Einblicke in die kommunale Arbeit und brachte sich bei der Erstellung des Gemeindlichen Entwicklungskonzeptes ein.

Verantwortung übernehmen

„Für mich ist die Kandidatur eine große Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, so Bernadett Hosenfeld. Sie sieht im Amt des Bürgermeisters eine große Verantwortung gegenüber der Heimat. „Ich möchte Ansprechpartner für die Bürger sein und eine gute, ehrliche und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat, den Pfarrgemeinden und den anderen Kommunen in der Region pflegen.“ Weiterhin möchte die Kandidatin besonders Wert auf die Förderung der Dorfgemeinschaft, der Vereine und auf eine gute Familienpolitik legen. Ebenso ist ihr eine solide Haushaltspolitik wichtig. Aktuell stehen für die Bürgermeisterkandidatin die Umsetzung der bereits angeschobenen Projekte auf der Tagesordnung, ansonsten möchte sie auch die weiteren Vorhaben des Entwicklungskonzeptes zügig angehen.

Bürgerstammtische geplant

„Ich will bei meiner Arbeit vor allen Dingen authentisch bleiben und mich für die Bürger einsetzen“, betonte sie bei ihrer Vorstellung. „Wir haben mit Bernadett Hosenfeld eine außerordentlich fähige Kandidatin gefunden“, betonte Adalbert Schuchert nach der von den Mitgliedern des CDU Ortsverbandes Schleid einstimmig getroffenen Wahl. Nun hofft der Vorsitzende auf eine gute Wahlbeteiligung. Zur Vorstellung der Kandidatin plant der CDU Ortsverband verschiedene Bürgerstammtische in den Orten.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.