Drucken
PDF
Mär
15

Digitaler Bürgerstammtisch

Flyer digitaler Bürgerstammtisch

Fragenklärung des letzten digitalen Bürgerstammtisches vom 17.03.2021:

1. Wie weit ist die Planung zur Instandsetzung der Stützmauer der „Straße Am Mühlberg „in Geismar

Von Seiten der Bürger gab es hierzu Anfragen nach der Standfestigkeit der Mauer. Um die Aussage eines eventuellen Abganges mit Zahlen zu hinterlegen, wurde das Bauamt der Stadt Geisa beauftragt regelmäßige Messungen vor Ort durchzuführen.
Die Ergebnisse der Messungen sind im Bauamt der Stadt Geisa nach Terminabsprache einzusehen.

2. Wie weit ist die Planung zum Hochwasserschutz in Bezug auf Fußgängerbrücke Am Wasser in Geismar 

Der Hochwasserschutz hat in den letzten Jahren durch akute Starkregenereignisse immer mehr an Bedeutung gewonnen. Das betrifft die Stadt Geisa genauso wie ihre Ortsteile. Hochwasserschutzvorsorgemaßnahmen sind wichtig, allerdings oft auch sehr zeitaufwendig und kostenintensiv.
Um die Hochwasserproblematik in diesem Bereich langfristig zu verbessern, soll die Fußgängerbrücke um ein Steigungsmaß nach oben versetzt werden, um den Durchflussquerschnitt zu vergrößern. Es ist geplant die Maßnahme in den nächsten Monaten anzugehen.

3. Ausbau Straße „An der Geis“, Geisa - Wird im Rahmen der Kanalverlegung auch das Internet ausgebaut?

Es handelt sich hier um eine Straßenbaumaßnahme des Wasser- und Abwasserverbandes Bad Salzungen. Beteiligen wird sich Werra Energie mit Verlegung der Erdgasleitung. Aktuell besteht hier die Problematik, dass über Stadt verlegte Glasfaserverbindungen aufgrund der Weiterentwicklung der Technik vom Versorgungsunternehmen teilweise nicht berücksichtigt werden können. Hier sind wir noch in Gesprächen nach einer möglichen Umsetzung.

4. Wird im Rahmen der Kanalverlegung „An der Geis“, Geisa auch der Parkstreifen zum Wasser mitbefestigt (Ausspülung etc.)


Wie gesagt handelt es sich hier um eine Straßenbaumaßnahme des Wasser- und Abwasserverbandes Bad Salzungen. Es ist nicht geplant, die Parkstreifen zum Wasser hin zu befestigen. Da es sich um einen Uferstreifen des Gewässer handelt, sehen wir hier auch die Problematik einer Genehmigung dahingehend.

 

Des Weiteren wurde folgendes Thema angesprochen:


5. Baumschnittarbeiten, Gewässerpflege nach Hochwasser etc „An der Geis“, Geisa  

Die Verantwortlichkeit der Pflege von Gewässern II. Ordnung liegt seit 01.01.2020 beim neu gegründeten Gewässerunterhaltungsverband. Der Bauhof wird sich kurzfristig in Absprache mit dem Verband vor Ort um verschiedene anfallende Arbeiten kümmern.

Sie haben folgende Möglichkeiten, dem digitalen Bürgerstammtisch beizutreten:

Link folgt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.