Drucken
PDF
Feb
26

Riesenbärenklau frühzeitig entfernen

Lieber zu früh, als zu spät

Im Frühling keimen die ersten Pflanzen. Unter ihnen ist auch der Riesenbärenklau. Er ist eine gefährliche Pflanze, da die in ihm enthaltenen Säfte zu schweren Verbrennungen führen können. Deswegen gilt: nur anschauen, nicht anfassen!

zu gz00 Allgemein Riesenbärenklau

Drucken
PDF
Feb
26

Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Wohngebiet "Am Weinberg" der Stadt Geisa

Beschluss-Nr. 04/01/2018 der Sitzung des Stadtrates der Stadt Geisa am 06.02.2018 über den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Wohngebiet „Am Weinberg“ der Stadt Geisa

01 Gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschließt der Stadtrat der Stadt Geisa die 2. Änderung des Bebauungsplans Wohngebiet „Am Weinberg“, in der Fassung vom 29.01.2018, bestehend aus der Planzeichnung (M 1: 1.000), als Satzung.

Drucken
PDF
Feb
26

Abwägungsbeschluss zum Bebauungsplan Wohngebiet "Am Weinberg" der Stadt Geisa

Beschluss-Nr. 03/01/2018 der Sitzung des Stadtrates der Stadt Geisa am 06.02.2018 über den Abwägungsbeschluss zum Bebauungsplan Wohngebiet „Am Weinberg“ der Stadt Geisa

01 Der Stadtrat der Stadt Geisa beschließt die Abwägung zu den im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen. Das Abwägungsergebnis mit Begründung ist Bestandteil des Beschlusses.

Drucken
PDF
Feb
26

Beschlüsse des Stadtrates Geisa

In der Stadtratssitzung am 06.02.2018 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Beschluss Nr. 01/01/2018
über die Umschuldung Kommunaldarlehen

Drucken
PDF
Feb
13

Verbrennen nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt

Seit dem 01.01.2016 gibt es in Thüringen keine sogenannten "Brenntage" für Gartenabfälle nach der Thüringer Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen (Thüringer Pflanzenabfallverordnung) mehr.

Drucken
PDF
Feb
13

Öffentliche Bekanntmachung

1. Festsetzung der Grundsteuer für das Jahr 2018 durch öffentliche Bekanntmachung

Die Grundsteuerhebesätze für das Jahr 2018 haben sich gegenüber dem Jahr 2017 nicht verändert.

Sie betragen:
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe
Grundsteuer A: 389 v.H.
b) für die Grundstücke
Grundsteuer B: 389 v.H.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.