Drucken
PDF
Nov
25

Öffentliche Ausschreibung Jagdverpachtung

Die Stadt Geisa verpachtet die Jagdnutzung im Eigenjagdbezirk „Mannsberg“ zum 01.04.2020. Es handelt sich um einen Niederwildjagdbezirk mit einer Reviergröße von 202 ha innerhalb eines zusammenhängenden Waldgebietes, davon 197,4 ha Waldfläche und 4,6 ha Waldwiesen. Vorkommende Wildarten: Reh- und Schwarzwild sowie Rotwild als Wechselwild.
Der die entsprechenden Pachtbedingungen enthaltende Jagdpachtvertrag kann bei der Stadt Geisa unter der Tel. 036967/69144 angefordert werden.

Pachtinteressenten werden gebeten, Pachtangebote bis zum 31.01.2020 mit der Aufschrift „Jagdverpachtung“ an die Stadt Geisa, Bürgermeister, Marktplatz 27, 36419 Geisa zu richten. Dem Gebot ist der Nachweis der Jagdpachtfähigkeit beizulegen. Der Mindestjahrespachtpreis beträgt 10,50€/ha. Die Stadt Geisa behält sich Nachverhandlungen sowie die freihändige Vergabe vor und ist weder an Höchstgebote gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet. Die Bieter bleiben bis zur Entscheidung über die Vergabe der Jagd an ihr Gebot gebunden.

gez. Bott
1. Beigeordneter

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.