Drucken
PDF
Apr
27

Wiesenfeld wird Tempo 30 Zone

Auf Antrag des Ortsteilrates ist in Wiesenfeld durch das zuständige Amt für Sicherheit, Ordnung und Verkehr am Landratsamt Wartburgkreis eine „Tempo-30-Zone“ angeordnet worden. Davon ausgenommen sind nur die St.-Ursula-Straße und die Geismarer-Straße.
Die Anordnung gilt ab dem 1. Mai 2020. Der Bauhof der Stadt Geisa wird die angeordnete Beschilderung vornehmen.

Auf der Grundlage der verkehrsrechtlichen Anordnung der Straßenverkehrsbehörde Wartburgkreis gilt für den ausgewiesenen Bereich „Tempo 30“ und damit einhergehend die Regelung „Rechts vor Links“.
Der Ortsteilrat Wiesenfeld nahm die Beschwerden der Anwohner über die erhöhte Verkehrsbelastung und die damit einhergehende mangelnde Verkehrssicherheit entgegen. Besonders das erhöhte LKW-Aufkommen und die nur teilweise uneinsehbare Kurvenlage war als Problem aufgeführt worden. Die Zonengeschwindigkeitsverordnung, die die Voraussetzung für die Anordnung von Tempo-30-Zonen regelt, sieht grundsätzlich vor, dass in den betroffenen Straßen die Vorfahrt rechts-vor-links gilt. Mit dieser Regelung wird die Geschwindigkeit des Verkehrs reduziert.
Die Vorfahrt rechts-vor-links gilt nur dort nicht, wo an den einmündenden Straßen die Randsteine durchgezogen sind. Rechtlich bedeutet dies, dass bei einem durchgezogenen erhöhten Randstein an einer einmündenden Straße der einfahrende Verkehr die Vorfahrt eines anderen Verkehrsteilnehmers beachten muss. Alle Verkehrsteilnehmer in Wiesenfeld werden um Beachtung der neuen Verkehrsführung gebeten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzerklrung.

Ich bin mit der Nutzung von Cookies einverstanden.