Rundwanderweg 3


RRW Geisa 3 -  Rundweg "Rößberg" - Ausgangspunkt Bildtannegeisa3

Die Wanderung beginnt am Parkplatz „Bildtanne“ direkt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Der Begriff Bildtanne ist auf ein Ereignis zurück zu führen, welches sich bereits im 19. Jahrhundert ereignet haben soll. Man erzählt sich hierüber folgende Geschichte: Ein junges Mädchen soll bei einem schweren Gewitter unter einer Tanne Schutz gesucht haben und trotz eines Blitzeinschlags unversehrt geblieben sein. Darum habe man in der nächsten Tanne eine kleine Nische ausgespart und mit einem Marienbild versehen. Im Zuge der Grenzbefestigung ist dann der gesamte Waldstreifen mit besagter Tanne abgeholzt worden. Um die Erinnerung daran wach zu halten, wurde vor einigen Jahren eine neue Bildtanne gepflanzt. An diesem Standort wurde 1990 auch eine Grotte von Kettener Feuerwehrleuten aus Dankbarkeit für die Grenzöffnung erbaut und seitdem findet hier das traditionelle und weithin bekannte Bildtannenfest gemeinsam mit den Gotthardser Bürgern statt.

Auf dem Kolonnenweg geht es zum Rößberg (639m) hinauf. Ein Stichweg führt zum Rößbergkreuz, welches nach dem zweiten Weltkrieg aufgestellt wurde. Von hier hat man einen phantastischen Ausblick in das Geisaer Amt. Landschaftsbestimmend sind die basaltischen Kegelberge mit den darin eingebetteten breiten Tälern. Nächster Zielpunkt ist die Hubertushütte am Fuße des Rößberges. Auch hier lohnt es sich, eine Pause einzulegen, denn wiederum bietet sich dem Wanderer eine herrliche Sicht bis ins Ulstertal. Weiterhin kann man recht gut den Verlauf der Grenze verfolgen - die teilweise durch die Höhenzüge markiert wird - sowie die Standorte geschleifter Höfe und Ortsteile ausmachen ( Langwinden, Schlehmühle, Seeleshof). Im Kettener Gasthof hat man eine gute Einkehrmöglichkeit. Von dort geht es mit leichter Steigung auf dem Geißweg durch offene Flur und ein Waldstück zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

 

Länge:                                    4,0 km

Zeitdauer:                               ca. 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad:               mittel

Einstiegspunkte:                     Parkplatz Bildtanne

Höhenlage:                             440 – 605 m ü. NN

Aufstiegshöhenmeter:            155 m