Gefängnis


Im vorderen Teil des früheren Gefängnistraktes mit Eingang in der Torhalle sind noch 4 Haftzellen mit einem „Zellendelinquenten“ sowie der Raum mit der Trockenklosettanlage zu besichtigen. Verschiedene Tafeln informieren über die Gerichtsbarkeit vergangener Zeit. Das Gefängnis kann bei Veranstaltungen am Schlossplatz, Stadtführungen oder nach Vereinbarung über die Stadtverwaltung Geisa (Tel. 036967 69-0) besichtigt werden. Im hinteren linken Teil des Gefängniskomplexes, mit separatem Eingang, hat der Rhönklubzweigverein Geisa im Mai 2005 engagiert sein Domizil errichtet.