Schlossberg


Wir verlassen den Gangolfiberg über die Treppenanlagen an der Germania (Kriegerdenkmal) und wenden uns wieder Richtung Stadt zurück. Nach dem vierten Haus linksseitig in der Athanasius-Kircher-Straße wird der Blick frei auf Reste der von Westen kommenden Stadtmauer mit dem runden Turmstumpf des sogenannten Pulverturmes und seinen Schießscharten. Im Weitergang erhebt sich zur Rechten der Schlossberg, früher Judenhauck. Eine Gedenktafel erinnert an die Zerstörung der Synagoge im Jahr 1938. Selbige wurde 1940 gänzlich abgetragen.