Geisa verfügt als Unterzentrum für die gesamte Region über eine gut ausgebaute Infrastruktur. Die Wirtschaftsstruktur wird von klein- und mittelständigen Unternehmen geprägt, die in vielfältigen Branchen tätig sind. Es gibt eine gute Verkehrsanbindung durch die Lage an der Bundesstraße B 278, verschiedene Fördermöglichkeiten und eine individuelle Betreuung der Investoren bei der Ansiedlung.

Mit den Stadtteilen Geisa, Borsch, Bremen, Geblar, Otzbach, Wiesenfeld, Geismar, Ketten, Reinhards, Apfelbach und Spahl gehört die Stadt Geisa zu der Vorderrhön. In einer Höhe von 300 bis 350 m über NN liegt Geisa im Süd-Westen des Landkreises. Die Steuern und Hebesätze betragen bei der Grundsteuer A 389 %, Grundsteuer B 389 % und Gewerbesteuer 357 %.

Zur sozialen und touristischen Infrastruktur zählen Grund- und Regelschule, Außenstelle Gymnasium und Musikschule, Ärztehäuser, Seniorenheim, zahlreiche Vereine, der Sitz der Point-Alpha-Stiftung, Parkanlagen, ausgewiesene Wohngebiete, Gewerbegebiete, historische Innenstadt, Sport- und Freizeitanlagen und vieles mehr.

Gute Bedingungen für Unternehmen, vor allem Neuansiedlungen, bieten die beiden Gewerbegebiete der Stadt Geisa. Das zweite neu erschlossene Gewerbegebiet Mitte "Am Schleidsberg" in Geisa verfügt noch über freie Grundstücke. Das erste Gewerbegebiet Geisa/Borsch ist bereits voll ausgelastet.

In unserem Gewerbepark Mitte "Am Schleidsberg" finden Sie optimale Bedingungen für Ihre Investitionen. Wir laden Sie ein, uns zu besuchen! In einem persönlichen Gespräch können wir gemeinsam Lösungen für Ihre Anforderungen entwickeln.